Die Konfliktwerkstatt

Zukunft gemeinsam gestalten.

Ist eine Mediation vertraulich?

Mediation ist Vertrauenssache. Inhalte einer Mediation sind von allen Seiten stets vertraulich zu behandeln.

Vertraulichkeit ist von zentraler Bedeutung für den Erfolg einer Mediation. Alle beteiligten Personen verpflichten sich deshalb zu Beginn des Verfahrens, die besprochenen Inhalte zu jeder Zeit vertraulich zu behandeln.

Sofern es einer Information über die Ergebnisse der Mediation nach außen bedarf, wird die Kommunikation inhaltlich mit allen Beteiligten abgestimmt. Dies kann z.B. erforderlich sein, wenn ein nicht unmittelbar am Verfahren beteiligter äußerer Auftraggeber der Mediation (z.B. die Personalabteilung) über die Ergebnisse und den Erfolg der Mediation informiert werden muss. Somit wird sichergestellt, dass der Auftraggeber über den Ausgang des Verfahrens angemessen informiert wird, die Inhalte der Mediation ansonsten aber vertraulich bleiben.